5 Elemente der Gesundheit


Die Kneipptherapie ist ein ganzheitliches Konzept, das auf den folgenden 5 Elemente beruht:

Wasser - Hydrotherapie

„Ich glaube , daß ich kein Heilmittel anführen kann,  das sicherer heilt als das Wasser.

 Aber ich warne euch vor zu vielen Wasseranwendungen.  Die Natur soll man nicht überladen!“

 Sebastian Kneipp

Im Rahmen der hochentwickelten Hydrotherapie, die individuell abstufbar ist und sich der Konstitution und Disposition eines jeden Menschen anpassen läßt, dient das Wasser als Träger thermischer, mechanischer und chemischer Reize. Hierdurch werden im Körper Reaktionen im Bereich der Blutgefäße, des Stoff- wechsels und der Muskulatur bewirkt, was insgesamt in der Folge über Adaptionsvorgänge zu einer positiven Regulation führt. Wirkungen sind verbesserte Durchblutung, Entschlackung, allgemeine Entspannung und Abhärtung.

 

Zu dieser Anwendungsform, von der es inzwischen über 120 verschiedene Variationen gibt, gehören Güsse, Waschungen, Bäder, Wickel und Packungen.



Pflanzen - Phytotherapie

„Jahrelang habe ich mehr mit Kräutern als mit Wasser kuriert  und dabei die schönsten Erfolge erzielt.“

 Sebastian Kneipp

Durch die Behandlung mit (Heil-)Pflanzen, Pflanzenteilen und deren Zubereitung (z.B. in Tees, Pflanzensäfte, Tabletten, Dragees, Salben, Gel, Badezusätzen) lassen sich große therapeutische Effekte erzielen. Phytopharmaka zeichnen sich durch milde Wirkung aus, sind weitgehend frei von schwerwiegenden Nebenwirkungen und eignen sich deshalb besonders auch zum längerfristigen Einsatz.

 

Die Therapie mit Heilkräutern basiert auf jahrhundertealten Erfahrungen. Sie wird permanent den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepaßt. Diese Therapie ist nicht Alternative, sondern Teil der heutigen naturwissenschaftlich orientierten Medizin.



Bewegung - Kinesotherapie

„Wenn eine Maschine lange der Witterung ausgesetzt ist und nicht  verwendet wird, so wird sie bald ihre Dienste versagen; sie wird zuletzt gebrechlich werden und zerfallen, ohne daß man sie gebrauchen kann. Geradeso geht es dem menschlichen Körper.“

Sebastian Kneipp

Bewegung beinhaltet das Wechselspiel zwischen Belasten und Ausruhen. Sie ist therapeutisch geplant und kann aktiv oder auch passiv sein. Sie soll dem krankmachenden Bewegungsmangel entgegenwirken, funktionelle Bewegungsstörungen behandeln helfen und das Herz-Kreislauf-System trainieren. Außerdem begünstigt jegliche Form der Bewegung die geistige Leistungsfähigkeit, fördert die seelische Entspannung und stärkt das Immunsystem.


Zu den individuell abgestimmten Maßnahmen gehören u.a. Krankengymnastik, die allgemeine Gymnastik, Rückenschule, der abgestimmte Einsatz von Sport im Sinne eines medizinischen Aufbautrainings, aktive Leistungen wie Wandern, Radfahren und Schwimmen, aber auch Bewegungsbäder und passive Formen wie Massagen.



Ernährung - Ernährungstherapie

„Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche ...  Was nun die Kost betrifft, so soll eine Solche gewählt werden, welche gesund, nahrhaft und leicht verdaulich ist.“

Sebastian Kneipp

Die Ernährung ist richtig und ausgewogen, wenn sie den Kalorienbedarf deckt und alle notwendigen Nährstoffe in der ausreichenden Menge und dem richtigen Verhältnis enthält. Sie berücksichtigt individuelle Stoffwechselleistungen und den Kalorienbedarf und stellt die Grundlage für spezielle Diätformen dar. Für eine ausgewogene Ernährung eignet sich am besten eine hochwertige, möglichst naturbelassene Vollwert- oder Basiskost.

 

Da viele Zivilisationskrankheiten auch durch Fehlernährung mit bedingt sind, können durch Änderung des Eßverhaltens und dem sinnvollen Umgang mit Genußmitteln ernährungsbedingte Krankheiten vermieden oder deren Verlauf günstig beeinflußt werden.



Lebensordnung - Ordnungstherapie

„Erst als ich daran ging, Ordnung in die Seelen meiner Patienten  zu bringen, hatte ich vollen Erfolg."

 Sebastian Kneipp

Die äußere und innere Lebensordnung sind Kernstück und Klammer der Kneippschen Ganzheitstherapie. Das Vermeiden von Risikofaktoren, Genußgiften und Reizüberflutung ist ebenso bedeutsam wie das Wiedererlangen des seelischen Gleichgewichtes. Denn viele Krankheiten haben hier ihren Ursprung. Aktive, ausgewogene und natürliche Lebensgestaltung führt nicht nur zu körperlichem Wohlbefinden, sondern auch zu mehr Lebensfreude und Aufnahmefähigkeit für die wesentlichen Dinge im Leben. Dabei steht die Einheit von Körper, Geist und Seele im Einklang mit dem sozialen und ökologischen Umfeld.

 

Im Rahmen einer Kneipptherapie erfolgt die Umsetzung durch Orts- und Milieuwechsel, (therapeutische) Gespräche, Entspannungstherapien, Meditation, Kurseelsorge, Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen, Kontakten mit anderen (Kur-)Gästen u.a.



Signets: Kneipp-Bund e.V.

Bilder Bewegung, Lebensordnung: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Bilder Wasser, Pflanzen, Ernährung: Ines Simon-Graf