Ernährung nach Kneipp - aktueller denn je?

 

 

„Wer wollte nicht gern lange leben und gesund und kräftig sein! Möge man deshalb die rechte Wahl treffen in der Nahrung und in den Getränken und das Wertlose und Schädliche meiden und fliehen!“

 

Chronische Krankheiten nehmen unaufhörlich zu, sie gehen einher mit einem Verlust an Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Kann eine Ernährung nach den Regeln Sebastian Kneipps hier Abhilfe schaffen? Ist es überhaupt möglich, diese in die aktuelle Zeit, die von Stress, Hektik und dem Verzehr von Fertigprodukten geprägt ist, zu übertragen? In den Workshops vergleichen wir die Ernährung damals und heute unter dem Aspekt der darin enthaltenen Vitalstoffe, aktueller Forschungen und schneller Zubereitung. Zum Thema passende Zitate Kneipps, praxisnahe Tipps und Rezepte runden die Workshops ab.

Frühlings-Workshop:
„Da die Gemüse viel an Nährwert durch Kochen verlieren, ist es ratsam, dieselben, wenn möglich, in rohem Zustande zu genießen.“ Gemüse, Kräuter, Obst vitalisieren den Organismus nach dem Winter. Frische Säfte enthalten konzentrierte Vitamine, Mineralstoffe, Chlorophyll, sekundäre Pflanzenstoffe und Enzyme, die sehr gut verwertbar sind.  Smoothies enthalten zusätzlich Ballaststoffe, an denen es im Alltag fehlt.

Sommer-Workshop:
Grill-Zeit; was ist vorzuziehen? „Der Genuss von Fleisch oder von Vegetabilien?“ Wie hoch war der Fleischverzehr zu Kneipps Zeiten, im Vergleich zu heute? Wie wichtig ist Fleisch in der Ernährung? Ist tierisches Eiweiß hochwertiger als das pflanzliche? Wie ist es mit Eisen und Vitamin B12? Gibt es einen Zusammenhang zwischen „Volkskrankheiten“ und Fleischkonsum?

Herbst-Workshop:
„Sauerkraut: Auch dieses bekannte Heilmittel möge hier seine wohlverdiente Stelle finden!“ Frisch und fermentiert – ein Widerspruch? Wirkt sich der Verzehr von Fermentiertem positiv auf die Darmflora aus? Welche gesundheitlichen Vorteile hat Fermentieren? Was für fermentierte Lebensmittel außer Sauerkraut gibt es noch? Wie kann ich selbst fermentieren?

Winter-Workshop:
„Da auch beim Getreide in der Hülse, die meiste und beste Kraft enthalten ist, so geht uns heutzutage das Beste vom Getreide verloren.“ Der Konsum von Zucker und Mehl ist gerade in der dunklen Jahreszeit besonders hoch. Doch ist das der Gesundheit zuträglich? Welches Getreide zog Sebastian Kneipp vor? Wie unterscheiden sich Vollkorn- und Auszugsmehl? Welche Strategien helfen bei Süß- oder Heißhunger?

 

Leitung:        Renate Bihler-Jörg

Anmeldung: 08247/9626370

Ort:                Bad Wörishofen, Kunst- und Kulturhaus „Zum Gugger“, Bachstraße 16, Atelier, 2. Stock

Zeit:               Donnerstag, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Termine:      Frühling: Donnerstag, 17.03.2022 von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr - enfällt leider -       
                      Sommer: Donnerstag, 02.06.2022 von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
- enfällt leider -  
                      Herbst:  Donnerstag, 29.09.2022 von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

                      Winter: Donnerstag, 01.12.2022 von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Gebühr:        10 Euro für Mitglieder              12 Euro für  Nichtmitglieder

                        2 Euro für ein kleines Skript

                       Barzahlung am Vortragsabend

                                         

Sie interessieren sich für diesen Kurs? - Dann senden Sie uns gerne Ihre unverbindliche Buchungsanfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.