Holunder, Salbei und Co. – einfache Anwendung – große Wirkung…

"Fast sämtliche meiner Tees und Extrakte, Öle, Pulver rühren von früher geachteten Heilkräutern her, welche im eigenen Garten, auf freiem Feld, manchmal ums Haus herum an abgelegenen und unbesuchten Stellen wachsen, Heilkräuter, die meistens keinen Pfennig kosten." (Sebastian Kneipp)

 

In diesem Workshop gehen wir den Fragen nach, welche der Heilpflanzen Pfarrer Kneipps sich für eine Behandlung zu Hause eigenen, welche Wirkungen sie haben (auch unter dem Aspekt moderner Forschungen) und in welcher From sie verwendet werden können, z. B. als Tee, Tropfen, Gemmo-Spray, spagyrisches Mittel.

Gleichfalls besprechen wir den Anbau dieser Kräuter im Garten bzw. als Alternative das Sammeln in der Natur.

Thema des Workshops im Herbst sind solche Pflanzen, die sich für eine Behandlung bei Erkältung bzw. Husten eignen, z. B. schwarzer Holunder, Lindenblüten, Salbei, Spitzwegerich, Thymian; außerdem noch Weißdorn. Diese Pflanzen sind gerad in Zeiten zunehmender Antibiotika-Resistenz wichtig.

 

 

Leitung:    Renate Bihler-Jörg

Kontakt:    08247/9626370

Ort:            Bad Wörishofen, Kunst- und Kulturhaus „Zum Gugger“, Bachstraße 16, Atelier, 2 Stock

Termine:   Mittwoch, 28.10.2020 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Gebühr:     8 Euro für Mitglieder                 10 Euro für Nichtmitglieder

                   2 Euro für Skript zum Vortrag     

                   Barzahlung am Vortragsabend

Sie interessieren sich für diesen Kurs? - Dann senden Sie uns gerne Ihre unverbindliche Buchungsanfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.